English   Deutsch   Русский   中文    
Mittelstandsdialog Informationssicherheit
Google+

UNABHÄNGIG -- FOKUSSIERT -- KOMPETENT

Neues Forum im Rahmen der European Identity Conference 2010

Die Kernthemen 2010

  • Die größten Risiken für Ihre Informationen:
    Worauf Sie wirklich achten sollten
  • Knappe Ressourcen, steigende Anforderungen: Schlanke Lösungen für User Provisioning, Single Sign-on und (starke) Authentifizierung
  • Wie lässt sich auf einfache Weise der Reifegrad Ihrer Sicherheitsinfrastruktur
    erhöhen?
  • Sicherheit in der Wolke: Wie mittelständische Unternehmen Cloud Computing sicher, effizient und kostensenkend nutzen können
  • Datenschutz & Compliance: Entscheidungshilfen zur Vermeidung von Haftungsrisiken

 

Mit dem Forum „Mittelstandsdialog Informationssicherheit“ im Rahmen der European Identity Conference 2010 will Kuppinger Cole einen Beitrag dazu leisten, den Blick des Mittelstands im deutschsprachigen Raum für die Risiken und Gefahren im Zeitalter der totalen Vernetzung schärfen. Hier werden namhafte Experten Strategien diskutieren, Produkte präsentieren und Maßnahmen vorschlagen, die kleinen und mittleren Unternehmen helfen, ihre IT-Systeme wirkungsvoll zu sichern und bei Kunden, Partnern und Mitarbeitern Vertrauen in die moderne Daten- und Kommunikationstechnik zu schaffen.

 

Fachliche Leitung und Moderation

   
Dr. Horst Walther
Senior Analyst, Kuppinger Cole
(Fachliche Leitung)
Prof. Dr. Sachar Paulus
Senior Analyst, Kuppinger Cole
(Moderation)
Matthias Schabl
Senior Analyst, Kuppinger Cole
(Moderation)


 

Keynote Sprecher

John Aisien
Oracle Corporation
Kim Cameron
Microsoft Corp.
Sabine Erlinghagen
Siemens IT Solutions and Services

Prof. Dr. Eberhard von Faber
T-Systems

Dr. Rainer Janßen
Munich Re
Felix Gaehtgens
Kuppinger Cole
Dave Kearns
Network World
Martin Kuppinger
Kuppinger Cole
Peter Ligezinski
Allianz Investmentbank AG
Eve Maler
PayPal, Inc.
Prof. Dr. Sachar Paulus
FH Brandenburg
Dr. Dirk van Rooy
European Commission
Rolf Strehle
Voith AG
Jackson Shaw
Quest Software
Deepak Taneja
Aveksa

 

Der Mittelstand als Angriffsziel

Kleine und mittelgroße Unternehmen seien oft nur schlecht auf die Gefahr aus dem Netz vorbereitet. Während Großkonzerne möglichen Bedrohungen für die IT-Sicherheit meist durch hohe Standards vorbeugen, wird das Thema im Mittelstand häufig nicht mit dem nötigen Nachdruck angegangen. Einer Studie des Londoner Beratungsunternehmens ICM Research zufolge haben knapp zwei Drittel der kleinen und mittleren Unternehmen keine Angst davor, Opfer von Kriminalität zu werden, weil sie sich nicht für ein lohnendes Ziel halten. Knapp 50 Prozent meinen, Cyber-Kriminalität betreffe nur Großunternehmen.

Ein gefährlicher Trugschluss! In Wahrheit konzentriert sich die Hackerszene bei ihren Angriffen immer mehr auf den Mittelstand, wie aus einer Studie der Wirtschaftprüfer von KPMG hervorgeht. Demnach sind gerade kleine und mittelständische Unternehmen stark gefährdet. Gründe dafür sind nach Angaben der Experten, mangelndes Bewusstsein für die Gefahren, Selbstüberschätzung bei Sicherheitsfragen und blindes Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter. Gerade wenn es um den Schutz des geistigen Eigentums geht, würden viele Unternehmen die Gefahr vernachlässigen, die von ihren eigenen Angestellten ausgeht, heißt in der Studie.

„Social Engineering“ nennt sich einer der meistgenutzten Angriffswege. Seitdem immer mehr mittelständische Unternehmen Social-Media-Kanäle wie Foren, Communities und Blogs nutzen, um mit Kunden und Partnern in Kontakt zu treten, nehmen Angreifer immer häufiger einzelne Anwender im Unternehmen gezielt ins Visier und wollen sie dazu verleiten, Malware herunterzuladen oder Firmengeheimnisse auszuplaudern. Durch den Diebstahl von wertvollem Firmen-Know-how entstehen in Deutschland jährlich Milliardenschäden gerade bei kleineren Unternehmen, behauptete kürzlich Hans Elmar Remberg, Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, in einem Interview der "Financial Times Deutschland". Zu einem großen Teil werden die Informationen genutzt, um Waren direkt nachzubauen, die dann zu konkurrenzlos billigen Preisen in den betroffenen Ländern angeboten werden.

 

Die Säulen einer sinnvollen Sicherheitsstrategie für den Mittelstand

Gerade Mittelständler müssen sich in Zukunft um eine sinnvolle Sicherheitsstrategie bemühen. Neben traditionellen Security-Ansätzen wie Firewalls, Virenfilter oder Holistik setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass modernes Identity & Access Management (IAM) eine wichtige Voraussetzung ist für Datensicherheit, Verfügbarkeit und Schutz der Privatsphäre ist. Nur wer genau weiß, wer wann was machen darf im System, kann sich wirksam gegen Missbrauch schützen.

Auch das Thema der physikalischen IT-Sicherheit rückt immer weiter in den Mittelpunkt, seitdem zum Beispiel verlorene Laptops mit Millionen von Kundenadressen für Schlagzeilen sorgen. Die Konvergenz von logischer und physikalischer Sicherheit führt zu einschneidenden Veränderungen, unter anderem in organisatorischen Bereichen.

IT Security rückt auch immer mehr in den Fokus von Banken und Auditoren. Wenn Kern-Geschäftsprozesse über die Netzwerke ablaufen, kann ein erfolgreicher Angriff oder ein Virenbefall die Existenz des gesamten Unternehmens gefährden. So beginnen inzwischen auch Banken und Versicherungen im Rahmen des Kreditratings unangenehme Fragen nach dem Stand der Sicherheit von Servern und Systemen zu stellen. Wer keine passenden Antworten liefern kann, dem drohen höhere Zinsen oder ein Kappen der Kreditlinie.

 

top
Table of contents
Download
Agenda as PDF
Information
Language
Deutsch

Date
May 04 - 07, 2010

Location
München

Registration fee
Event: €580.00
plus 19% VAT


Contact person
Mr. Levent Kara
+49 211 23707710
lk@kuppingercole.com
Partners
Exhibitors
More events
Lifecycle Journey: How Digital Documents Optimize Contract Processes
This webinar follows the lifecycle of a document: Digital contracts go through many phases throughout their existence. From the production of the...
How to manage your Azure AD and Office 365: Get a grip on your environment even in the Cloud
In the first part of this webinar, Martin Kuppinger, Founder and Principal Analyst at KuppingerCole, will talk about general benefits of...
How Blockchain Will Influence Your Business
CXP Group and KuppingerCole are pleased to invite you to the first Blockchain Seminar in Paris. The working language of the seminar will be english.
All current events
Imprint       General Terms and Conditions       Terms of Use       Privacy policy
© 2003-2016 KuppingerCole