Faktor Mensch: Wie man das schwächste Glied der IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens schützt

Please use your KuppingerCole account to log in or create one, if you don't have it yet.


Obwohl der Markt mit einer großen Anzahl von Sicherheitslösungen reagiert und die Budgets für Cybersicherheit ständig wachsen, scheinen sich viele Unternehmen immer noch auf den Schutz von Endgeräten und Netzwerken zu konzentrieren. Sie übersehen dabei das kritischste Ziel in ihren Reihen - die Menschen. Aktuelle Studien zeigen deutlich, dass Hacker sich davon entfernen, Schwachstellen in der Infrastruktur zu attackieren und stattdessen den Faktor Mensch über Kanäle wie E-Mail, Social Media und mobile Anwendungen ausnutzen.

Statt ausgefeilte Malware-Kits zu entwickeln, schärfen Cyberkriminelle ihre Social-Engineering-Fähigkeiten. Moderne Phishing-Kampagnen werden so überzeugend und zielgerichtet, dass selbst erfahrene Sicherheitsexperten ihnen zum Opfer fallen, ganz zu schweigen von unglücklichen Geschäftsleuten. Eine einzige E-Mail, die scheinbar direkt vom CEO kommt, kann dazu führen, dass die Bankkonten des Unternehmens leergeräumt werden oder vertrauliche Kundendaten durchsickern, keine Malware erforderlich.

Language: Deutsch • Duration: 01:03:33 • Resolution: 1920x1080

Learn more about this webinar