Market Report: Die Identity Management-Strategie von SAP

Report Details

Seit der Übernahme des norwegischen Herstellers MaXware durch SAP sind inzwischen rund zwei Jahre vergangen. Seit diesem Zeitpunkt hat sich SAP IM im Identity Management-Markt positioniert. Die von MaXware übernommenen Produkte wurden in dieser Zeit signifikant wei-terentwickelt. Auch in der Strategie gibt es inzwischen deutlich mehr Klarheit als noch vor zwei Jahren.

Das als SAP NetWeaver Identity Management bezeichnete Produkt hat erhebliche Aufmerk-samkeit im Markt geweckt. SAP kann inzwischen etliche Referenzkunden vorweisen. Zudem gibt es gerade bei Kunden mit einer großen SAP-Infrastruktur, auch aus dem Mittelstand, ein sehr reges Interesse an SAP NetWeaver Identity Management.

Allerdings ist auch festzuhalten, dass SAP keineswegs alle von Kuppinger Cole bereits in 2007 genannten Herausforderungen bereits vollständig gelöst hat. Die Integration mit SAP NetWeaver und der SAP NetWeaver Business Suite ist deutlich vorangeschritten. Dort wird eine große Zahl von Mitarbeiter-basierten Szenarien in verschiedenen Lösungen unterstützt.

Zu der SAP Solution for Governance Risk and Compliance und spezifisch SAP GRC Access Control gibt es zwar verbesserte Schnittstellen. Die sinnvolle Integration ist aber noch nicht auf dem Niveau, auf dem sie sein sollte. In der Roadmap ist aber eine weitere Integration vor-gesehen.

Ein Kritikpunkt ist sicherlich auch weiterhin die Unterstützung von anderen Systemen außer-halb der SAP-Portfolios. Hier gibt es zwar auch eine wachsende Zahl Connectoren, auch von Drittanbietern. Insgesamt ist hier aber noch deutlicher Verbesserungsbedarf gegeben. Aller-dings liegt der Fokus von SAP selbst auch primär auf der optimierten Unterstützung mit SAP-Systemen. Der SAP-Ansatz, sich für die Anbindung weiterer Systeme zunehmend auf Lösun-gen von Partnern zu stützen, ist nicht unproblematisch.

Über die vergangenen zwei Jahre hinweg wurde auch die Funktionalität des Produkts deutlich ausgebaut. Wichtig war auch die Integration in die SAP-Produktions- und Testprozesse für Software, durch die das Produkt ebenso wie die Dokumentation deutlich gereift ist. In der Summe muss man allerdings weiterhin konstatieren, dass es – mit Blick auf komplexere, hete-rogene Infrastrukturen – etliche Produkte im Markt mit umfassenderer Funktionalität gibt.SAP hat allerdings zweifelsohne spezifische Stärken im Bereich der SAP-Connectivity entwickelt, die auch mit einzelnen Lösungsszenarien integriert sind.

Auf der anderen Seite wird auch immer mehr deutlich, dass viele Unternehmen ihre Entschei-dungen mit Blick auf die zentrale Bedeutung von SAP-Infrastrukturen treffen. Davon profitiert SAP inzwischen stark. Noch mehr Potenzial wäre bei einer besseren GRC-Integration für ein wirklich umfassendes, business-orientiertes Identity Management gegeben. Diese Integration hat noch nicht den von uns erwarteten Status.

Dagegen profitiert das Produkt davon, dass es explizit als Ersatz für die CUA/ZBV (Central User Administration/Zentrale Benutzerverwaltung) positioniert ist und auch von der Sichtweise einer wachsenden Zahl von Anwenderunternehmen, dass es einfacher sein kann, ein SAP NetWeaver Identity Management mit einem oder mehreren anderen Provisioning-Systemen zu koppeln statt zu versuchen, eine zentrale Lösung über alle Plattformen hinweg einzusetzen.
Insgesamt hat sich die Position von SAP im Markt für Identity Management deutlich verbes-sert, auch wenn es weiterhin erheblichen Raum für Verbesserungen gibt und bisher nicht alle Potenziale genutzt werden.

Klar ist auch, dass man die heute verfügbare Funktionalität auch für SAP-Systeme mit vielen Produkten anderer Hersteller ebenfalls umsetzen kann, auch wenn SAP sich langsam Vorteile im Bereich einer standardisierten Integration mit der SAP Business Suite bis auf Geschäfts-prozessebene erarbeitet. Andere Integrationsaspekte, in denen SAP klare technische Vorteile erreichen kann wie beispielsweise die enge Einbindung in das Konzept der Enterprise SOA, fehlen bisher noch, sind aber geplant. Zudem ist in den Bereichen, in denen SAP heute spe-zielle Integrationsszenarien anbietet, auch andere Anbieter nachziehen warden und sich über die technisch ausgerichteten Connectoren hin zu einer stärkeren Integration auf Prozessebene bewegen werden.

Das Lizenzmodell von SAP, die generelle strategische Rolle von SAP in IT-Strategien von Un-ternehmen und die strategische Positionierung von SAP NetWeaver Identity Management als Ersatz für die CUA sind allerdings Faktoren, die Produktentscheidungen mit beeinflussen kön-nen. Wir ordnen SAP daher zum jetzigen Zeitpunkt bei den führenden Anbietern im Identity Management-Markt ein.
You can get access to this document for free, if you register for KuppingerCole Select access now.

Date Title Price
May 02, 2009

Market Report: Die Identity Management-Strategie von SAP

Seit der Übernahme des norwegischen Herstellers MaXware durch SAP sind inzwischen rund zwei Jahre vergangen. Seit diesem Zeitpunkt hat sich SAP IM im Identity Management-Markt positioniert. Die von MaXware übernommenen Produkte wurden in dieser Zeit signifikant wei-terentwickelt.…

€165.00 Get Access
Mastercard Visa PayPal Invoice

Latest Related Reports

Leadership Compass

Leadership Compass: Identity as a Service: Cloud-based Provisioning, Access Governance and Federation (IDaaS B2E) - 70319

Leaders in innovation, product features, and market reach for Identity as a Service offerings targeting full Identity and Access Management and Governance capabilities for employees in hybrid environments, but also delivering Single Sign-On to the Cloud and providing support for other…

Leadership Compass

Leadership Compass: Identity as a Service: Single Sign-On to the Cloud (IDaaS SSO) - 71141

Leaders in innovation, product features, and market reach for Identity as a Service offerings targeting Single Sign-On to the Cloud for all types of users, with primary focus on cloud services but some support for on-premise web applications. Your compass for finding the right path in the…

Executive View

Executive View: SAP HANA Enterprise Cloud – Security and Compliance - 71117

An overview of the SAP HANA Enterprise Cloud together with an assessment of the security and assurance provided in respect of five critical risks faced by a cloud customer. 

Executive View

Executive View: SAP Enterprise Threat Detection - 71181

In these days of ever-increasing cyber-attacks, organizations have to move beyond preventative actions towards detection and response. This no longer applies to the network and operating system level only, but involves business systems such as SAP. Identifying, analyzing, and responding to…

Executive View

Executive View: akquinet SAST GRC Suite - 70979

Today’s SAP security requirements go far beyond traditional Access Governance needs regarding users, their access and roles. akquinet offers a full-featured product suite for GRC and security for SAP environments. The provided modules cover a wide range of aspects in this sensitive…

Leadership Brief

Leadership Brief: Prioritäten in der SAP-Sicherheit - 72017

Die Sicherheit aller wichtigen geschäftsunterstützenden Systeme und Prozesse wird durch den Wandel der Unternehmensinfrastrukturen und den grundlegend steigenden Bedrohungsgrad beeinflusst. Prioritäten beim Absichern der SAP-Infrastruktur zu identifizieren und ein…

Leadership Compass

Leadership Compass: Access Control/Governance für SAP-Umgebungen - 71104

Dieser Report bietet einen Überblick und eine Analyse des Markts für Access Control & Access Governance-Lösungen für SAP-Umgebungen. Unternehmen können ihr Risikomanagement und ihre Corporate Compliance bezüglich geltender Gesetze und Verordnungen…

Executive View

Executive View: Onapsis Security Platform - 71290

Onapsis Security Platform es una solución de seguridad para aplicaciones críticas de negocio en SAP. Una plataforma con conocimiento del contexto, segura y lista para la nube, que integra controles de vulnerabilidad y cumplimiento normativo, detección y respuesta a…

Executive View

Executive View: Onapsis Security Platform - 71290

Onapsis Security Platform ist eine Sicherheitslösung für kritische Unternehmensanwendungen in SAP-Umgebungen. Diese Sicherheitslösung bietet eine kontextsensitive, sichere und cloud-fähige Plattform, die Schwachstellen- und Compliance-Steuerung, Echtzeiterkennung und…

Leadership Brief

Leadership Brief: SAP Security Priorities - 72017

Changing enterprise infrastructures and the overall growing threat level influence the security of all vital business-supporting systems and processes. Identifying the priorities for securing your SAP infrastructure and maintaining appropriate security is a continuous business and…

Discover KuppingerCole

KuppingerCole Select

Register now for KuppingerCole Select and get your free 30-day access to a great selection of KuppingerCole research materials and to live trainings.

Blog

Blog

GDPR vs. PSD2: why the European Commission must eliminate screen scraping

The General Data Protection Regulation (GDPR) and Revised Payment Service Directive (PSD2) are two of the most important and most talked about technical legislative actions to arise in recent years.  Both emanate from the European Commission, and both are aimed at consumer protection. GDPR [...]

Latest Insights

Hot Topics

Spotlight

Connected Consumer Learn more

Connected Consumer

When dealing with consumers and customers directly the most important asset for any forward-thinking organisation is the data provided and collected for these new type of identities. The appropriate management of consumer identities is of utmost importance. Handing over personal data to a commercial organisation the consumer typically does this with two contrasting expectations. On one hand the consumer wants to benefit from the organisation as a contract partner for goods or services. Customer-facing organizations get into direct contact with their customers today as they are accessing their [...]

Become a Client

Learn more about becoming a Client

Contact Us

Call Us

+49 211 2370770
Mo - Fr 8:00 - 17:00